KOMMENTARE ZU DREI LEBEN

 


KOMMENTARE ZU

DREI LEBEN

 FRIDERIKE, LOTTE UND STEFAN ZWEIG

 

"Ich finde den Film ausgezeichnet und wirklich sehr anregend. Ein originelles Konzept  und eine ebenso geschmack- wie phantasievolle Ausführung."

Prof. Harry Zohn, Brandeis University Boston

"Ich war sehr  beeindruckt von der einfühlsamen Darstellung. Mit der Gestaltungsform haben Sie eine gute Möglichkeit geschaffen, Zuschauer anzuregen, sich mit Stefan Zweig, seiner Biographie und seinem Lebenswerk zu befassen."

Ulrich Allwarth, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

"Ich möchte den Film kaufen, nicht nur weil er mir gefällt, sondern weil ich unseren Filmemachern zeigen will, daß man Dokumentarfilm auch anders machen kann."

Hanne Lindemann, Danmarks Radio TV, Section Documentaries

 "Ich kann mich nicht erinnern, einen derart gemachten Film in Frankreich gesehen zu haben."

Cristophe Barratier, Galatee Films/Antenne 2/Paris

"So wichtig und gut ist der Film "DREI LEBEN" allemal, daß er ins Fernsehen plumpsen sollte."

Günter Verdin, Salzburger Nachrichten

"Ich denke, daß es Ihnen geglückt ist, eine von der üblichen Dokumentarform abweichende filmische Erzählung zu entwickeln, in der auf durchaus überzeugende Weise die  spannungsreiche Beziehung zwischen Stefan Zweig und den beiden Frauen anschaulich wird. Auch die Mischung aus angedeuteter Inszenierung und literaturwissenschaftlichem Statement ist überzeugend. Mich hat beeindruckt, wie sorgfältig  Sie ihren Film gedreht und komponiert haben."

Christhart Burgmann, WDR Kultur Feature TV

Der Film DREI LEBEN - FRIDERIKE,  LOTTE UND STEFAN ZWEIG ist in seiner besonderen filmischen Form überzeugend. Ich könnte ihn mir als Programm der ARD-III-Sender vorstellen.

 Birgit Mehler, Redaktionsleiterin Film/Fernsehspiel ORB